garbage-can-1111448_1920.jpg

"Gemeinsam für ein Attraktives Niedenstein"

Bürgermeister Frank Grunewald
Gefährliche Abfälle / Sonderabfälle

Unter dem Begriff Sonderabfall fasst man Abfälle zusammen, von denen eine Gefährdung für Mensch und Umwelt ausgeht und die aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung nicht gemeinsam mit dem übrigen Abfall entsorgt werden dürfen. Darunter fallen: Holzschutzmittel, Lacke, Fotochemikalien, Pflanzenschutzmittel, Lösungsmittel, verschmutzte Öle, etc.

Die Erfassung dieser Abfälle erfolgt im Schwalm-Eder-Kreis im Rahmen von mobilen Sammlungen, die jeweils im Frühjahr und Herbst stattfinden sowie stationären Sammlungen. Die Bewohner des Landkreises und Gewerbebetriebe haben bei diesen Sammlungen die Möglichkeit Schadstoffe kostenfrei abzugeben. Dabei ist folgendes zu beachten:

  • die Schadstoffe müssen persönlich am Schadstoffmobil abgegeben werden,
  • pro Anlieferer können nur 100 kg bzw 100 Liter abgegeben werden,
  • die einzenlnen Gebinde düfen nicht schwerer als 20 kg bzw nicht größer als 20 Liter sein,
  • Gewerbebetriebe können nur dann an der Sammlung teilnehmen, wenn in dem Betrieb jährlich nicht mehr als 500 kg Sonderabfall anfällt.

Stationäre Sammlungen:  

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.