"Gemeinsam für ein Attraktives Niedenstein"

Bürgermeister Frank Grunewald

Stadt Niedenstein nutzt luca-App


Im Rathausgebäude und der Verwaltungsaußenstelle im Sparkassengebäude können sich die Besucherinnen und Besucher nun mit ihrem Smartphone und der luca-App einchecken. Das händische Ausfüllen der Formulare zur Erhebung der Kontaktdaten bei einem Besuchstermin entfällt für die Nutzer der luca-App.

Und so funktioniert die luca-App: 

Nutzerinnen und Nutzer, die die App auf das Smartphone geladen haben, hinterlegen bei der Anmeldung ihre Kontaktdaten. Über einen QR-Code checken sich die Besucherinnen und Besucher der Stadtverwaltung im Eingangsbereich der Gebäude ein und sind so in der Anwendung registriert. Kommt es in der Folge zu einer Infektion der registrierten Personen im direkten Umfeld, kann das Gesundheitsamt alle Personen, die sich zum Zeitpunkt im direkten Umfeld aufgehalten haben, über die App benachrichtigen. Durch die schnellere Übermittlung von Kontaktdaten im Infektionsfall, sollen Infektionsherde so klein wie möglich gehalten werden.

„Durch die Nutzung der luca-App ermöglichen wir unserem Gesundheitsamt eine rasche Rückverfolgung der Kontakte im Falle einer Infektion“, erklärt Bürgermeister Frank Grunewald.

„Auch für den hoffentlich bald wieder möglichen Schwimmbadbesuch oder bei städtischen Veranstaltungen wird die luca-App die vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten deutlich vereinfachen“, so Grunewald weiter. Für diejenigen Niedensteinerinnen und Niedensteiner, die die luca-App nicht nutzen können, gibt es im Rathaus einen personalisierbaren Schlüsselanhänger. Der Schlüsselanhänger wird einmalig durch die Bürgerin oder den Bürger auf der Internetseite der luca-App registriert und kann dann beim Betreten des Schwimmbades oder eines anderen luca-Standort gescannt werden.

Bei Interesse an einem Schlüsselanhänger wenden Sie sich an das Bürgerbüro der Stadt Niedenstein.