"Gemeinsam für ein Attraktives Niedenstein"

Bürgermeister Frank Grunewald

Niedensteiner Hallenbad seit 01. Juli 2020 wieder geöffnet


Die hessische Landesregierung hat die Öffnung der Schwimmbäder und Badeseen für den Publikumsverkehr ab dem
15. Juni 2020 wieder gestattet. Bedingt durch die auch weiterhin bestehende Corona-Pandemie müssen für eine Öffnung des Hallenbades allerdings restriktive Anforderungen beachtet und umgesetzt werden. Zu jeder Zeit muss die Einhaltung des Mindestabstands zwischen den Badegästen und dem Schwimmbadpersonal gewährleistet sein. Die räumliche Aufteilung sowie die Größe des Schwimmbeckens erforderten daher die Ausarbeitung eines Abstands- und Hygienekonzepts.

Der Umkleidebereich sowie die Innenduschen mit den angrenzenden Toiletten können aufgrund ihrer baulichen Gestaltung nicht für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Die Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist hier nicht gewährleistet. Ein Aufenthalt im Hallenbad ist daher lediglich auf der Liegewiese und im Wasser möglich.

Für die Festlegung der zulässigen Höchstzahl an Badegästen wurden die Größe der Liegewiese sowie des Schwimmbeckens zu Grunde gelegt. Nach Ermittlung der schattigen Liegeplätze auf der Liegewiese und aufgrund der Größe des Schwimmbeckens können sich zeitgleich maximal 100 Personen auf dem Gesamtgelände und
maximal 25 Personen im Wasser
befinden.

Um möglichst vielen Badegästen einen Aufenthalt im Haus des Gastes – Hallenbad zu ermöglichen, gelten mindestens für die Dauer der hessischen Sommerferien abweichende Öffnungszeiten und eingeschränkte Aufenthaltsdauern.

Analog des üblichen Sommerferienbetriebs hat das Schwimmbad von Montag bis einschließlich Sonntag geöffnet, allerdings wird zur Sicherstellung einer zusätzlichen Grundreinigung über die Mittagszeit das Hallenbad für eine halbe Stunde geschlossen. Ein durchgängiger Schwimmbadbesuch wird während dieser Zeit nicht möglich sein.
Das Hallenbad ist seit 01. Juli 2020 vorerst von täglich, 10:00 – 14:00 Uhr und 14:30 – 18:30 Uhr geöffnet.

Auch der Aufenthalt im Wasser wird zeitlich begrenzt, so dass allen Badegästen die Möglichkeit des Schwimmens ermöglicht werden kann. Bitte folgen Sie dabei den Anweisungen der Badeaufsicht!

Auch musste die Haus- und Badeordnung um eine "Ergänzung unter Pandemiebedingungen" erweitert werden.

Nach der nun geltenden erweiterten Haus- und Badeordnung dürfen Kinder unter 10 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen das Hallenbad besuchen. Bei der Festlegung dieser Altersgrenze wurde berücksichtigt, ab wann ein Kind in der Lage ist, den Sinn von Abstandsgrenzen zu verstehen und diese weitestgehend auch selbstständig einzuhalten.


Es gelten weiterhin grundlegende Zugangsregelungen und Abläufe im Haus des Gastes - Hallenbad:

  1. Der Zutritt erfolgt über den regulären Eingang. Bitte einzeln eintreten!
  2. Bei Betreten des Gebäudes ist grundsätzlich eine Mund-Nase-Maske zu tragen.
  3. Jeder Badegast erhält ein Armband zur Sicherstellung der maximal zulässigen Personenzahl auf dem Gelände.
          Bei Verlust des Armbands ist eine Entschädigung in Höhe von 5,00 € vom Badegast zu leisten.
  4. Das Umkleiden erfolgt ausschließlich auf der Liegewiese.
          Der Mindestabstand zu den anderen Badegästen ist dabei gemäß den geltenden Bedingungen einzuhalten.
  5. Zum Duschen können die Kaltduschen im Außen- und Innenbereich genutzt werden.
  6. Toiletten stehen im Eingangsbereich sowie im Untergeschoss zur Verfügung.
          Die Toiletten im Eingangsbereich werden als Damentoiletten und die im Untergeschoss für die Herren vorgehalten.
          Analog der Regelungen in den gastronomischen Betrieben sind beim Gang zu den Toiletten und zurück
          Mund-Nase-Masken zu tragen.
  7. Die Einhaltung der Personenbegrenzung in der Schwimmhalle wird durch die Ausgabe von kleinen Schwimmnudeln
          sichergestellt. Jeder Badegast, der die Schwimmhalle betreten möchte, muss zwingend eine solche Schwimmnudel
          mitnehmen und bei Verlassen selbiger wieder zurückgeben. Diese werden am Eingang von der Liegewiese zur
          Schwimmhalle bereitstehen.
  8. Das Verlassen des Schwimmbad-Geländes erfolgt im Einbahnsystem über den Seitenausgang in Richtung Freizeitplatz.
          Hier werden die eingangs erhaltenen Armbänder wieder zurückgenommen.

Gastronomisches Angebot weiterhin vorhanden
Trotz der notwendigen Einschränkungen bleibt das gastronomische Angebot bestehen. Allerdings wird es auch hier zu Anpassungen kommen. Zur Wahrung des Abstandskonzepts wird der Verkauf von warmen Speisen, Eis und Kaltgetränken in das Außengelände verlagert. Das Frühstücksangebot kann unter den gegebenen Umständen leider nicht aufrechterhalten werden.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.