"Gemeinsam für ein Attraktives Niedenstein"

Bürgermeister Frank Grunewald

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Regionales Impfzentrum in Kassel nimmt Arbeit auf

Nachdem bereits Ende Dezember 2020 erste Impfungen in den Pflegeeinrichtungen, dem medizinischen Personal und auf den Intensivstationen durchgeführt wurden, beginnen am Dienstag, den 19.01.2021, vorerst in den sechs hessischen Regional-Impfzentren die Impfungen gegen das Corona-Virus Mitbürgerinnen und Mitbürger, die der höchsten Priorisierungs-Gruppe angehören. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Frauen und Männer über 80 Jahre. Dieser Personenkreis wird von der Landesregierung angeschrieben und über das Impfangebot informiert.

Für die Terminvereinbarung stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

Telefon:

Erreichbarkeit täglich von 8-20 Uhr

 

Internet:           

www.impfterminservice.de
www.impfterminservice.hessen.de


Zum Termin im Impfzentrum sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Einladungsschreiben des Landes/Terminbestätigung
  • Personalausweis
    (Wenn das Dokument abgelaufen ist, sollte das nicht so problematisch sein, das Geburtsjahr ist ja entsprechend vermerkt, so dass feststellbar ist, dass der Inhaber zur zu impfenden Gruppe gehört. Alternativ kann eine Meldebescheinigung im Bürgerbüro der Stadt Niedenstein angefordert werden.)
  • Chipkarte der gesetzlichen Krankenkasse
  • das vollständig ausgefüllte Anamnese- und Aufklärungsmerkblatt
    Dies gibt es auch in verschiedenen Sprachen unter:
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

    Bitte beachten Sie, dass es für die einzelnen Impfstofftypen separate Formulare gibt.
    Die Formulare stehen unten zum Herunterladen bereit.


  • Arbeitgeberbescheinigung, wenn man in einer der priorisierten Branchen arbeitet
  • Impfpass (falls vorhanden)
  • Evtl. Medikamentenplan
  • Allergiepass (falls vorhanden)



Unterstützung bei Terminvereinbarung

Für Bürgerinnen und Bürger, die Unterstützung bei der Terminvereinbarung benötigen, hat die Stadt Niedenstein in Zusammenarbeit mit dem AWO-Quartiersmanagement Niedenstein ein Hilfsangebot eingerichtet. Hilfebedürftige können sich telefonisch an das AWO-Quartiersmanagement Niedenstein wenden. Die AWO-Quartiersmanagerin Frau Ute Haury wird dann bei der Terminvereinbarung unterstützen bzw. diese für die Mitbürgerinnen und Mitbürger übernehmen.

Frau Haury ist zu den nachstehenden Zeiten telefonisch erreichbar:

Montag
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr

Fahrdienst

Für die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die nach dem Erhalt eines Impftermins, auch mit Unterstützung aus dem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis keine Möglichkeit haben, ins Impfzentrum zu gelangen, wird durch das AWO-Quartiersmanagement in Zusammenarbeit mit der Stadt Niedenstein ein Fahrdienst organisiert.

Auch hier wenden Sie sich bitte zu den oben genannten Zeiten an Frau Haury unter Telefon 05624 9959736.