Niedenstein aus der Luft

"Gemeinsam für ein Attraktives Niedenstein"

Bürgermeister Frank Grunewald

Aufhebung des Bebauungsplans Nr. 7 N, Stadt Niedenstein


Gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) wird hiermit bekannt gemacht, dass der Satzungsentwurf für die Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 7 N, Stadt Niedenstein, in der Zeit vom 25.05.2020 bis einschließlich 30.06.2020 im Rathaus, Bauamt (EG), Zimmer 5 Obertor 8, 34305 Niedenstein, während der allgemeinen Öffnungszeiten

Montag
- Uhr
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
Freitag
- Uhr

sowie dienstags nach Vereinbarung im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit ausliegt.

Bedingt durch den aktuell kursierenden Corona-Virus und damit einhergehenden Zugangsbeschränkungen im Rathaus ist die Einsichtnahmen nur nach vorheriger Terminabsprache mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauamts möglich.

Auf Verlangen wird über den Inhalt Auskunft gegeben. Zusätzlich können die vorgenannten, ausliegenden Unterlagen auf der Homepage der Stadt Niedenstein (www.niedenstein.de/rathaus/aktuelles/bekanntmachungen-b-plaene/) eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift im Rathaus, Bauamt (EG), Zimmer 5, Obertor 8, 34305 Niedenstein, während der Dienststunden abgegeben werden.

Die Stadt Niedenstein möchte gemäß § 3 Abs. 1 BauGB mit der Auslegung des Satzungsentwurfs zur Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 7 N die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie über die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung unterrichten. Dabei ist der Öffentlichkeit die Gelegenheit zur Äußerung und zur Erläuterung des Vorhabens gegeben.

Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 7 N (ohne Maßstab)

Abgrenzung

Der rund 3,58 ha große Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 7 N befindet sich in dem Stadtteil Niedenstein und umfasst folgende in der Flur 1 liegenden Flurstücke: 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258/1, 258/2, 260/2, 260/1, 261, 262, 263, 264/2, 264/1, 265/4, 269/5, 266/3, 266/2, 266/1, 267/1, 267/2, 268, 270, 271, 272, 269/1, 269/3, 269/4, 274/1, 275, 276, 276/1, 276/2, 280/1 tlw., 265/3, 265/2 und 248/4 tlw.

Ziel und Zweck der Planung

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 21.06.2018 beschlossen, dass der seit dem 26.07.1974 rechtsverbindliche Bebauungsplan Nr. 7 N für das Baugebiet „Zwischen den Zäunen“ im Stadtteil Niedenstein aufgehoben wird.

Der Bebauungsplan ist weitestgehend vollzogen, einige Straßenzüge stimmen nicht mit der ursprünglichen Planung überein und Teile sind durch den Bebauungsplan Nr. 13 N bereits neu überplant worden.

Der Bebauungsplan Nr. 7 N entspricht mit seinen Festsetzungen nach heutiger Sicht nicht mehr den städtebaulichen Anforderungen und soll deshalb ersatzlos aufgehoben werden. Damit richtet sich zukünftig die planungsrechtliche Zulässigkeit von Bauvorhaben nach § 34 BauGB.

Die Aufhebung des Bebauungsplanes bedeutet für die Grundstückseigentümer des bisherigen Geltungsbereichs grundsätzlich keine Einschränkungen, da die Grundstücke einerseits bereits nach den bestehenden Regelungen bebaut sind und andererseits nach der Aufhebung gemäß § 34 BauGB der Zulässigkeitsrahmen weiter gesteckt ist als bislang.

 

Niedenstein, den 11.05.2020

Der Magistrat der Stadt Niedenstein
gez. Frank Grunewald
Bürgermeister

 Bereitstellungstag: 13.05.2020

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.